Weitere Themen

Einladung zum „Tag des offenen Denkmals“ PDF Drucken E-Mail

Geschichte zum Anfassen – Kostenlose Führungen durch Museum, Kirche und Stadt Trachtenmuseum 1

Am Sonntag, den 9. September, findet der „Tag des offenen Denkmals“ statt. Dieser steht in diesem Jahr unter dem bundesweiten Motto „Entdecken, was uns verbindet“. Hierfür öffnen sowohl die Westerburger Kirchen als auch das Heimat- und Trachtenmuseum in Westerburg ihre Türen. Die Schlosskirche kann an diesem Tag in der Zeit von 10 bis 17 Uhr besucht werden. Interessenten bietet Kirchenführerin Bettina Kaiser aus Kölbingen dann auch kostenlose Führungen durch das wunderschöne evangelische Gotteshaus an.


Die katholische Christkönig-Kirche und die Liebfrauenkirche (Wallfahrtskirche) sind von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Sonntags findet in Christkönig morgens um 9 Uhr eine Hl. Messe statt und in der Liebfrauenkirche abends um 18.30 Uhr.

Trachtenmuseum 1

Auch der Eintritt ins Heimat- und Trachtenmuseum ist an diesem Tag frei. Das sehenswerte Museum, welches sich im ersten Stock des alten Rathauses befindet, ist in der Zeit von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Die Vorsitzende des Museumsvereins „anno dazumal“, Christine Klein, führt Interessenten durch die umfangreiche Ausstellung. Hier können Jung und Alt in frühere Zeiten „eintauchen“.   

Wbg.Rathaus2013.01

Um 14 Uhr bietet Stadtführer Dieter Kaiser eine kostenlose Stadtführung an. Treffpunkt ist das Rathaus in der Neustraße 40. Vom Braunen Haus geht es zur ehemaligen Synagoge. Burgmannenhaus, Schloss und Schlosskirche folgen. Auch über das Vasallenhaus wird dann einiges zu erfahren sein. Von dort aus geht es dann zurück zum Rathaus, wo es übrigens auch genügend Parkplätze gibt.


                                                  Hintergrund
Jedes Jahr am zweiten Sonntag im September öffnen historische Bauten und Stätten, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind, ihre Türen. Dann haben Architektur- und Geschichtsliebhaber die Möglichkeit, Streifzüge in die Vergangenheit zu unternehmen. "Geschichte zum Anfassen", das bietet der Denkmaltag dem Besucher dabei in wohl einmaliger Weise.

„Der ‚Tag des offenen Denkmals‘ kommt nur dank der Initiative von örtlichen Vereinen, Institutionen und engagierten Personen zustande“, freut sich Stadtbürgermeister Ralf Seekatz, der zum Besuch einlädt. Ziel sei es, die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes zu sensibilisieren und Interesse für die Belange der Denkmalpflege zu wecken.  

 

www.stadt-westerburg.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.