Stadt Westerburg

WeKISS - Paritätisches Zentrum

Wegsuche Marktplatz 6
56457 Westerburg
Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Website
Telefon: 02663/2540
Fax: 02663/2667

Die Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS) in Westerburg besteht nun schon seit 1991. Ihr ist als einer von vier Selbsthilfekontaktstellen in Rheinland-Pfalz vom Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie (MSAGD) die Aufgabe eines regionalen Selbsthilfebüros übertragen.

Im Zentrum der Selbsthilfegruppenarbeit steht das offene, gemeinsame Gespräch über Krankheit, Behinderung, über Einsamkeit, Alter, Sucht, Trennung und andere belastende Lebenssituationen, über sozialrechtliche Fragen und Ansprüche und vieles mehr. Es geht um wechselseitige Unterstützung, um "zuhören", um den Abbau von Ängsten und um die Entwicklung von neuem Lebensmut.

Sprechstunden: Mo 15-18 Uhr, Di - Do 9 bis 12 Uhr sowie nach Vereinbarung

Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS)
Träger: Deutscher PARITÄTISCHER Wohlfahrtsverband, Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.

Marktplatz 6, 56457 Westerburg, Telefon 02663-2540, Telefax 02663-2667,
E-Mail: wekiss@gmx.de, Internet: www.wekiss.de

Du allein schaffst es, aber du schaffst es nicht allein! Seit 1991 ist der WeKISS als einer von vier Selbsthilfekontaktstellen in Rheinland-Pfalz vom Ministerium für Soziales, Familie, Gesundheit und Demografie die Aufgabe eines regionalen Selbsthilfebüros übertragen. Als Anlaufstelle in Sachen Selbsthilfe umfasst die örtliche Zuständigkeit der WeKISS die Landkreise Altenkirchen, Westerwald, Neuwied, Rhein-Lahn, Mayen-Koblenz, Ahrweiler sowie die Stadt Koblenz. Hauptamtliches Fachpersonal informiert Betroffene und Angehörige und bietet Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen an. Wichtigstes Merkmal ist dabei, dass sie fachübergreifend und indikationsgruppenübergreifend arbeitet. Dabei führt die WeKISS eine umfassende Kartei mit Selbsthilfegruppen aus ihrem Betreuungsgebiet, unterstützt Betroffene bei der Suche nach einer geeigneten Gruppe oder gründet neue Gruppen, hilft Gruppen bei der Suche nach Räumlichkeiten für ihre Treffen, bietet Seminare für Gruppenleiter an, berät und unterstützt bestehende Gruppen bei ihrer Arbeit, führt Gesamttreffen für Selbsthilfegruppen durch, organisiert Gesundheitstage, unterstützt Gruppen in ihrer Öffentlichkeitsarbeit und organisiert verschiedene Seniorenselbsthilfeprojekte.

Zusätzlich zur Selbsthilfeunterstützung hat die WeKISS verschiedene Projekte initiiert und betreut sie kontinuierlich weiter:
Mit der Ehrenamtsbörse des Westerwaldkreises „Bürger-Aktiv-Westerwald“ wurde eine Anlaufstelle im Westerwald eingerichtet, die für Westerwälder Verbände, Vereine, Gruppen und Kommunen ehrenamtliche Helfer gewinnen, beraten, vermitteln, begleiten und weiterbilden soll. Ehrenamtsanbieter als auch Ehrenamtssuchende werden telefonisch oder bei einem persönlichen Gespräch informiert und beraten. Die WeKISS führt regelmäßige Fortbildungsreihen für ehrenamtliche Helfer durch.
Die ehrenamtlichen Westerwälder Clown-Doktoren sind seit dem Jahr 2002 in den Krankenhäusern der Region regelmäßig zu Visiten von schwerkranken Kindern unterwegs und haben in den letzten Jahren weit mehr als 6000 kranke Kinder an deren Krankenhausbetten besucht.
Mit Seniorenselbsthilfeprojekten soll älteren Menschen die Möglichkeit eröffnet werden, sich aktiv am gesellschaftlichen Leben zu beteiligen. Besonderes Augenmerk ist immer darauf gerichtet, einen Beitrag zum Zusammenleben der Generationen zu leisten.


   Hits: 749
Powered by Sigsiu.NET