Fotostudio „IMKINODAS“ feierte Neueröffnung in Westerburg

Simone Reichelt und Stefanie Wünning freuten sich über GlückwünscheWbg Stadt imkinodas 07 2020.01 v1

Für Simone Reichelt aus dem Westerburger Stadtteil Gershasen ist es ein Umzug in neue Räume. Für ihre Partnerin Stefanie Wünning, die ihn Ransbach-Baumbach wohnt, ein beruflicher Neubeginn in Westerburg. Die beiden gelernten Werbefotografinnen bezogen bereits am 1. Juni ihr neues Fotostudio

„IMKINODAS“ in der Adolfstraße 17. Der Name gibt auch gleich den Hinweis darauf, wo es sich befindet: nämlich im ehemaligen Westerburger Kino. „Damit lebt hier eine Tradition mit Film und dergleichen weiter“, freute sich Stadtbürgermeister Janick Pape, der jetzt zur Neueröffnung gratulierte und Blumen überreichte. „Alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft“, wünschte auch der Gewerbeverein Westerburger Land, für den der Vorsitzende Peter Stoth und Vorstandsmitglied Christian Jüdt gekommen waren und ebenfalls einen Blumengruß übergaben. Unvergessen sei das ehemalige Westerburger Kino, das mit seinen zwei Kinosälen ein Anziehungspunkt für alle Generationen war, hielt Janick Pape einen kurzen Rückblick. In den vergangenen Jahren war bereits ein Fotostudio hier ansässig.

Wbg Stadt imkinodas 07 2020.01 v1

Stadtbürgermeister Janick Pape (von links) gratulierte Stefanie Wünning und Simone Reichelt zur Neueröffnung ihres Fotostudios „IMKINODAS“. Den guten Wünschen schlossen sich die Mitglieder des Gewerbevereins Peter Stoth (hinten Mitte) und Christian Jüdt (rechts) an.

Jetzt wurden die Räume renoviert und modern eingerichtet. „Eine neue Küche wird in den nächsten Tage eingebaut“, berichteten die beiden Geschäftspartnerinnen. Und diese werde dann nicht nur zum Kaffeekochen genutzt, verwiesen sie auf ihre Fotoarbeiten für Unternehmen und Werbeagenturen hin. Dazu gehöre auch der Bereich Food. Als weitere Beispiele führen sie Kosmetik und Industrie auf. „Eigentlich alles, was zum Thema Werbung gehört. Wir lieben die Vielfältigkeit“, fasste Stefanie Wünning zusammen. Die 28-Jährige hat in diesem Bereich langjährige Berufserfahrung und war bisher Angestellte. Ihre Partnerin Simone Reichelt kennt sie schon seit rund zehn Jahren. Die Beiden haben sich durch verschiedene Projekte kennengelernt und festgestellt, dass es gemeinsam passt und sie sich bei Aufträgen gegenseitig ergänzen und unterstützen können.

Simone Reichelt hat sich im Westerburger Land durch ihre Fotografien bereits einen Namen gemacht. Seit 15 Jahren ist die 41-Jährige selbständig. Ihren Schwerpunkt sieht sie auch weiterhin bei den Familienbildern. Dazu gehören auch Baby-Aufnahmen, Portraits für Jung und Alt und Hochzeitsfotos.

Stolz präsentierten die Beiden den Gratulanten ihre neuen Geschäftsräume. Dazu gehört auch ein Großraumstudio, das mehr als 100 Quadratmeter misst. Beeindruckend ist die Deckenhöhe von 5,70 Meter, die auch größere Kulissen zulässt. Für Requisiten, Equipment und Bildbearbeitung schließen sich weitere Räume an. „Wir wünschen Euch allzeit gute Geschäfte und weiterhin viel Glück und Erfolg“, so der Stadtchef. „Es ist schon gut angelaufen“, zeigten sich die Inhaberinnen mit der Resonanz auf ihr vielfältiges Angebot sehr zufrieden.

Kontakt: IMKINODAS GbR, Adolfstraße 17, 56457 Westerburg, Simone Reichelt, Tel. 0171 7138 206, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Stefanie Wünning, 0171 2194 106, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Instagram: sr_imkinodas_ und sw_imkinodas_. (Text und Foto: Ulrike Preis)


Copyright © 2019 Stadt Westerburg