• Startseite
  • Aktuell
  • Westerburger Weihnachtsmarkt kann auch im kleinen Rahmen nicht stattfinden

Westerburger Weihnachtsmarkt kann auch im kleinen Rahmen nicht stattfinden

Mit Lichterglanz und Märchenspiel möchte die Stadt auf die Adventszeit einstimmen

Wbg VV Weihnachtsmaerchenspiel 2019.1

Nachdem der Westerburger Pfefferkuchenmarkt in diesem Jahr abgesagt werden musste, kann auch der kleine Weihnachtsmarkt mit reduziertem Programm, welcher auf dem Alten Markt stattfinden sollte, nicht in die Tat umgesetzt werden. Der Ausschuss, der sonst für die Planung und Organisation des Pfefferkuchenmarkt zuständig ist, hatte bereits tolle Ideen und alternative

 

Konzepte entwickelt. „Doch nach diesen Planungen kommt nun die große Ernüchterung“, bedauert der Kulturbeauftragte der VG Westerburg, Johannes Schmidt im Hinblick auf die neuesten Corona-Bestimmungen.  „Das aktuelle Geschehen lässt uns leider keine andere Wahl“, so Stadtbürgermeister Janick Pape. Der Schutz und die Gesundheit der Bürger steht an erster Stelle, sind sich alle Beteiligten einig. Aufgrund der besonderen Umstände müsse bedauerlicher Weise von dem angedachten kleinen Marktgeschehen abgesehen werden.

Wbg VV Weihnachtsmaerchenspiel 2019.1

Eine schöne Weihnachtsbeleuchtung und das Weihnachtsmärchenspiel sollen für eine besondere Atmosphäre in der Westerburger Innenstadt sorgen.

Dennoch soll sich Westerburg in eine Weihnachtsstadt verwandeln. So soll die Weihnachtsbeleuchtung in diesem Jahr bereichert werden und durch zusätzliche Lichter noch schöner ausfallen. Auch das Weihnachtsmärchenspiel des Verschönerungsvereins Westerburg soll wieder auf dem Alten Marktplatz aufgebaut werden und mit seiner Musik und den beweglichen Figuren für eine besondere Atmosphäre sorgen und auf die Vorweihnachtszeit einstimmen. (Text und Foto: Ulrike Preis)




Copyright © 2019 Stadt Westerburg